Schluckstörungen – Dysphagie

Wir bieten logopädische Therapie auch für Menschen mit speziellen neurologischen Grunderkrankungen wie z.B. M.Parkinson, Multiple Sklerose, ALS sowie für Patienten mit Trachealkanülen.

Der Verlust der Schluckfähigkeit bedeutet oft den notwendigen Verzicht auf Essen und Trinken und damit eine erhebliche Beeinträchtigung der Lebensqualität.

Schluckstörungen können zu ungenügender Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme einerseits und zu bedrohlichen Lungenkomplikationen andererseits führen. Eine logopädische Therapie ermöglicht in vielen Fällen eine Wiederherstellung der oralen Nahrungsaufnahme.

Menü